Schwälmer Strickmuster

Schwälmer Strickmuster (1)

In der Schwalm wurden Strümpfe, Handschuhe, Baby-Taufmützchen und Wickelbänder gestrickt.

.
Schwälmer Strumpf | Schwalm stocking
Taufmützchen und Handschuh | baby cap and glove

In einer Zeit, als die Röcke der Trachten noch länger waren, wurden oftmals Lochmuster gestrickt, später ging man bei Strümpfen und Handschuhen zu den dichten, kunstvoll gestrickten Zopfmustern über.

Wickelbänder oder auch „Wickelschnüre“ genannt, wurden benötigt, als es für Babys noch keine Strampelhosen gab. Über die leinernen Windeln wurde das Wickelband gewickelt, damit die Windel hielt. Wickelbänder wurden meist mit sehr vielen unterschiedlichen Mustern gestaltet und dienten so auch als Musterbänder.

In Strümpfen und Handschuhen spielten die traditionellen Muster wie Herz, Tulpe, Stern und Kreis auch als Schwälmer Strickmuster eine große Rolle, wobei das Herz am häufigsten und in vielen Varianten vorkam.

Als „Schleifen“ bezeichnete man Formen, bei denen die die Maschen so gekreuzt werden, dass sie wie schmale Streifen nebeneinander liegen.

„Doppelt“ bedeutet, dass Formen von einer doppelten Linie umgeben sind.

einfaches Herz

einfaches Herz

Doppeltes Herz mit Schleife

Doppeltes Herz mit Schleife

Schleifenherz

Schleifenherz

Schleifenherzen abwechselnd nach außen und innen gearbeitet

Schleifenherzen abwechselnd nach außen und innen gearbeitet

Doppeltes Herz mit Kreuzen

Doppeltes Herz mit Kreuzen

doppeltes Gitterherz

doppeltes Gitterherz

Schleifenherz mit Kreuz

Schleifenherz mit Kreuz

Kreis – genannt „Kreischen“ mit Kreuz (8 Maschen)

Kreis – genannt „Kreischen“ mit Kreuz (8 Maschen)

Doppelkreis mit Kreuz (10 Maschen)

Doppelkreis mit Kreuz (10 Maschen)

Wenn ein Kreis aus mehr als 10 Maschen bestand, nannte man ihn „Stern“.
Doppelstern mit Gitter oder doppelter Gitterstern

Doppelstern mit Gitter oder doppelter Gitterstern

doppelter Stern mit Kreuzen

doppelter Stern mit Kreuzen

Schleife

Schleife

„Gefedertes“ - Schleifen mit Kreuzen

„Gefedertes“ – Schleifen mit Kreuzen

Das folgende Muster habe ich unter den Namen „Schleifenherz mit Auge“ oder auch „Blume mit Auge“ gefunden.
Blume mit Auge
Das folgende Bündchenmuster eines Handschuhes zeigt das Muster „Herzen und Tulpen“.
Herzen und Tulpen
Für ein Tulpenmuster habe ich zwar Bildern aus Büchern, bisher aber kein Originalexemplar bekommen können. In den Büchern Schwälmer Strickereien“ – traditionelle Strickarbeiten der Schwalm vorgestellt mit Anleitungen und Mustern von Anka Becker
Tulpenmuster, gezeigt bei Anka Becker

Tulpenmuster, gezeigt bei Anka Becker

und Die Schwälmer Tracht von Dirk Ordemann werden Tulpenmuster gezeigt.
Tulpenmuster, gezeigt bei Dirk Ordemann

Tulpenmuster, gezeigt bei Dirk Ordemann

Die „stolzen“ Schwälmer Strickmuster wurden meist aus mehreren dieser Einzelelemente gebildet und kunstvoll gestrickt.

Das Buch „Schwälmer Strickereien“ – traditionelle Strickarbeiten der Schwalm vorgestellt mit Anleitungen und Mustern von Anka Becker, gibt einen Einblick in viele kunstvolle Muster und zeigt Anleitungen in Strickschrift.
Buch Schwälmer Strickereien | book
Buchseite | book page
Anka Becker
Schwälmer Strickereien
2000 Verlag Dirk Ordemann
ISBN 3-9802008-4-1

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen