Blog

Lektion #3 – Kreis-Ornamente mit Lichten Mustern

Die Gruppe der lichten Muster ist die wichtigste und abwechslungsreichste Gruppe von Flächenfüllmustern in der Schwälmer Weißstickerei. Denn hiermit kann man Flächen nicht nur mit Endlos-Mustern füllen, sondern auch figürlich. Die Auswahl der figürlichen Muster ist groß – neben Sternen, Herzen und Tulpen finden sich vor allem Vogelmotive und Männchen. Aber auch andere Tiermotive und Kronen wurden abgebildet. Die Schwälmer liebten die Abwechslung und kombinierten gern all die verschiedenen Möglichkeiten.

Die lichten Muster sind sehr haltbar, da sie meist in zwei Arbeitsgängen ausgeführt werden und das Gewebe doppelt bestickt wird. Das Erlernen der lichten Muster ist daher aber auch etwas schwieriger. Wenn man die Grundzüge jedoch erst einmal begriffen hat, stehen einem zahllose, sehr unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten offen.
linienförmige Anordnung | arrangement in a straight line

Lektion #3 baut auf Lektion #1 auf. Einerseits bietet das Projekt die Gelegenheit, Knötchen- und Kettenstiche, die man in Lektion #1 gelernt hat, intensiv zu üben. Andererseits führt es in neue Techniken ein und stellt viele neue Anforderungen:

1. Übertragung eines Ringmusters auf das Leinen
2. Fadenauszug für ein lichtes Muster mit einem Kästchen im Zentrum
3. Grundstich
4. Lichtes Flächenfüllmuster: Stopfstich
5. Sticken des Musters anhand eines Zählmusters
6. Lichtes Flächenfüllmuster: Rosenstich
7. Fertigstellung
8. Fadenauszug für ein lichtes Muster mit einem Fadenkreuz im Zentrum
9. Eigene Randgestaltung mit Grundsternmustern
10. Entwerfen eigener Muster
11. Weitere Zählmuster
12. Weitere gestickte Sternmuster

Das Hauptaugenmerk dieser Lektion ist die Einführung in die dritte Gruppe von Flächenfüllmustern – die lichten Muster. (Einfache Durchbruchmuster wurden in Lektion #1, Limetmuster in Lektion #2 ausführlich abgehandelt.)

Ein lichtes Grundgitter wird mit Grundstichen stabilisiert und mit unterschiedlichen figürlichen Mustern aus Rosenstichen und Stopfstichen gefüllt. Am Ende wird die Stickerei ausgeschnitten.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten wären Kissenornamente, Untersetzer oeder Bänder.

Das Projekt ist klein, aber es gibt dennoch eine Menge zu lernen!

Alle notwendigen Materialien dazu sind in der Materialpackung #1 enthalten.


Schwälmer Weißstickerei
Lektion #3
Kreis-Ornamente mit Lichten Mustern
31 Seiten
mehr als 100 Bilder
Text: deutsch
Ringbindung
20,00 €
shop

Besuch aus Japan

Vor einiger Zeit besuchten zwei Damen aus Japan meine Ausstellung und absolvierten einen Workshop bei mir. Das Interesse am Erlernen der Schwälmer Weißstickerei wächst in Japan stetig. Kazuyo Narukawa und Sumiyo, ihre Tochter besitzen ein Handarbeitsgeschäft in Kanagawa. Weil sie eine große Gruppe lernwilliger Stickerinnen zu Hause haben, wollten sie mehr über die Schwälmer Weißstickerei erfahren und möglichst viel lernen; ihr Ziel ist, ihre Schüler so authentisch und genau wie möglich unterrichten zu können.


Beide Damen sind geübte Stickerinnen und lernten schnell und viel. Verständigungsprobleme gab es nicht, da wir englisch kommunizieren konnten. Letzte Zweifel wurden durch praktische Unterweisung ausgeräumt.

Sie hatten sich sehr gut auf den Workshop vorbereitet und brachten jede Menge Fragen zur Schwälmer Weißstickerei und zu meiner Art der Unterweisungen mit. So wollten sie wissen, warum ich manche Arbeitsschritte anders beschreibe als andere Autoren, warum ich die Verwendung von Weddigen Leinen #160 and #925 bevorzuge und warum manche Stiche in englischsprachigen Büchern anderer Autoren andere Namen haben. Ich konnte alle ihre Fragen beantworten und viele meiner Erläuterungen mit praktischen Beispielen belegen.


Die Besucherinnen genossen es, so viele unterschiedliche Schwälmer Stickereien betrachten zu können. Sie konnten unterschiedlichste Möglichkeiten der Anordnung von Mustern wahrnehmen. Sie haben nicht nur meine Bücher mit nach Hause genommen, sondern auch ein großes Paket Wissen und Können. Jetzt sind sie bestens gerüstet, all dies an ihre Kursteilnehmern weiterzugeben.


In ihrem Geschäft Stitch Garden führen sie ein breites Sortiment an Materialien für die Schwälmer Weißstickerei.

Materialpackung #2B

Die Packung #2B enthält alle Materialien, die für das Projekt Tulpenkranz auf 13,5-fädigem Leinen der Lektion #2 benötigt werden.

Das sind:
• Leinen – 13,5-fädiges Weddigen Leinen ca. 60 cm x 60 cm mit dem aufgedruckten Muster
• Leinen – 13,5-fädiges Weddigen Leinen ca. 20 cm x 20 cm zu Übungszwecken
• Sticknadel mit Spitze Nr. 24
• Sticknadel mit Spitze Nr. 26
• Sticknadel ohne Spitze Nr. 26
• Vierfachstickgarn Nr. 16 – ein Strängchen, Nr. 20 – 2 Strängchen und Nr. 30 – 3 Strängchen
• Waschpulver

Materialpackung #2B
Leinen mit Musteraufdruck
Vierfachstickgarn
Sticknadeln
34,00 €
zum Shop

Materialpackung #2A

Die Packung #2A enthält alle Materialien, die für das Projekt Tulpenkranz auf 16-fädigem Leinen der Lektion #2 benötigt werden.

Das sind:
• Leinen – 16-fädiges Weddigen Leinen ca. 45 cm x 45 cm mit dem aufgedruckten Muster
• Leinen – 16-fädiges Weddigen Leinen ca. 20 cm x 20 cm zu Übungszwecken
• Sticknadel mit Spitze Nr. 26
• Sticknadel ohne Spitze Nr. 26
• Vierfachstickgarn Nr. 20 und Nr. 25 – je ein Strängchen; Nr. 30 – 2 Strängchen
• Waschpulver

Materialpackung #2A
16-fädiges Leinen mit Musteraufdruck
Vierfachstickgarn
Sticknadeln
25,00 €
zum Shop

Lektion #2 – Tulpenkranz

Die Lektion #2 Tulpenkranz stellt eine größere und anspruchsvollere Aufgabe dar als die Lektion #1 Happel Herzen.


Einerseits bietet das Projekt die Gelegenheit, Knötchen- und Kettenstiche, die man in Lektion #1 gelernt hat, intensiv zu üben. Andererseits führt es in neue Techniken ein und stellt viele neue Anforderungen:

1. *Arbeiten auf feinerem, 16-fädigen Leinen
2. *Ausarbeiten eines aufgedruckten Musters
3. Spiralen und Abzweige – mit Knötchenstichen gestickt
4. Kleine Blätter und kleine Blüten – mit Plattstichen gestickt
5. Fadenauszug für ein Limet-Fadengitter im geraden Fadenlauf


6. Fadenauszug für ein Limet-Fadengitter diagonal zum Fadenlauf
7. Acht verschiedene Limet-Flächenfüllmuster


8. Säumen mit dem Erbsloch-Hohlsaum
9. *Wäsche des fertigen Stückes


Das meistverwendete, industriell hergestellte Leinen für die Schwälmer Weißstickerei ist 16-fädiges Leinen (Weddigen Artikel #925).

Ein Ziel der Lektion #2 ist, das Sticken auf diesem feineren Leinen zu erlernen. In den durchgeführten Tests stellte sich heraus, dass einige der Damen Schwierigkeiten beim Fadenauszug dieses Leinens hatten. So wurde die Lektion umgestaltet. Nun können das gleiche Muster und die selben Arbeitsschritte wahlweise auf 16-fädigem Leinen oder auf 13,5-fädigem Leinen ausgeführt werden – das Ergebnis ist das gleiche, nur die Größen sind unterschiedlich.


Wie schon zuvor erwähnt, wurde der Materialpackung #1 ein Muster des 16-fädigen Leinens beigelegt. So kann man durch eine kleine Probestickerei herausfinden, ob man gut mit dem feineren Leinen zurecht kommt oder nicht.

Als zusätzliche Option für Lektion #2 ist der Musteraufdruck auf bereits zugeschnittenem Leinen erhältlich. Ein aufgedrucktes Muster hat den Vorteil, dass man sofort mit der Stickarbeit beginnen kann, ohne selbst erst das Muster auf das Leinen übertragen zu müssen. Auch ist die Farbe des Aufdruckes sehr haltbar. Sie wird während der Arbeit nicht schwinden, wie dies bei aufgebügelten größeren Mustern durchaus passieren kann. Aber der Aufdruck erfordert höheren Aufwand (Einweichen, Ribbeln und Kochen – oft mehrmals), um die Farbe vollständig auszuwaschen.


Stickerinnen, die kein aufgedrucktes Muster mögen, finden das Design in zwei Größen in dem Heft. Die Übertragung des Musters auf den Stoff ist allerdings in dieser Lektion nicht beschrieben.

Für das Projekt auf 16-fädigem Leinen benötigt man:
16-fädiges Leinen in der Größe von ca. 45 cm x 45 cm
ein kleines Leinenstück zum Üben
Vierfachstickgarn Nr. 20 und Nr. 25 – je 1 Strängchen, Nr. 30 – 2 Strängchen
Sticknadel mit Spitze Nr. 26
Sticknadel ohne Spitze Nr. 26

All dies ist in der Materialpackung #2A enthalten.

Für das Projekt auf 13,5-fädigem Leinen benötigt man:
13,5-fädiges Leinen in der Größe von mindestens ca. 55 cm x 55 cm
ein kleines Leinenstück zum Üben
Vierfachstickgarn Nr. 16, – 1 Strängchen, Nr 20 – 2 Strängchen, Nr. 30 – 3 Strängchen
Sticknadel mit Spitze Nr. 24
Sticknadel mit Spitze Nr. 26
Sticknadel ohne Spitze Nr. 26

All dies ist in der Materialpackung #2B enthalten.


Schwälmer Weißstickerei
Lektion #2
Tulpenkranz
82 Seiten
mehr als 250 Bilder
Text: deutsch
Ringbindung
25,00 €
shop

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen