Meine Ausstellungen

Die Ausstellung

edel & weiss

Stickereien vom Feinsten

präsentiere ich
im Hause Boyneburger Tor 3
37269 ESCHWEGE

Geöffnet wird auf telefonische Anfrage unter Nummer 0 56 51 – 3 22 33 oder E-Mail Anfrage unter leuchtbergverlag@aol.com

Eintritt

Ausstellung/Exhibition 2014 (1)
In den drei aneinander grenzenden „Kronensälen“ finden Sie außer einer beeindruckenden Vielfalt an historischen und nachempfundenen Schwälmer Kronen viele imposante Stücke neuzeitlicher Weißstickereien.
Ausstellung/Exhibition 2014 (2)
Die Ausstellung wurde so aufgebaut, dass die gerahmten Kronen die Räume wie ein Band durchziehen. Auf Tischen, Fensterbänken und an der Wand gekonnt drapiert warten viele wunderschöne Decken, sehr hübsche Deckchen, edle Tischläufer und malerische Kissen auf interessierte Betrachter.
Ausstellung/Exhibition 2014 (3)
Sehr aufwändige und üppige Stickereien sind ebenso zu sehen wie schlichtere Ausführungen.
Ausstellung/Exhibition 2014 (4)
Überall laden Plätze zum Genießen und Ausruhen ein. Von sehr alten, historischen Exponaten kann man viel lernen und auf neuzeitliche Stickereien übertragen.
Die „blaue Ecke“, die „Weihnachtsecke“ und natürlich die „Trachtenecke“ bieten aparte Besonderheiten.
Ausstellung/Exhibition 2014 (5)
In der „Voliere“ sind all die prächtigen Vogelmotive untergebracht – der „Schwälmer Vogelbaum“, das „Vogelhochzeits-Mustertuch“, die „Vogelhochzeits-Decke“ werden staunende Blicke auf sich ziehen. Verschiedene schmuckvolle Vogelborten sowie Kranz-, Eck- und Mittelmotive mit Vögeln runden das Angebot ab, wobei natürlich die Kronen mit integrierten Vogelmotiven nicht fehlen dürfen.
Ausstellung/Exhibition 2014 (6)
Der „runde Tisch“ bietet Platz und Gelegenheit zum Stöbern (Bücher, Musterzeichnungen und Designaufdrucke), zum Klönen, zum Austausch und zum Lernen. Fast immer wird außer mir Frau Mengel anwesend sein. Auch andere Kursleiterinnen haben ihr Kommen zugesagt.

 Gleichzeitig wird die Dauerausstellung

Kunst der Schwälmer Weißstickerei

geöffnet sein.

Altbauwohnung - Boyneburger Tor 3 (Humboldt­schule)Eine Altbauwohnung mit viel Charme und einer Fläche von 120m² , aller­dings nur über 61 Treppen­stufen zu erreichen, bietet das Forum für all diese textilen Schätze:
Boyneburger Tor 3 (gegenüber der Humboldt­schule; Bushaltestelle „Humboldtschule“)
37269 Eschwege

„Schlaf­gemach“
Im „Schlaf­gemach“ sind historische Stickereien zu sehen. Damals verzierte man Bett und Kleidung.
Auch einige Teile vom Trachten­zubehör werden gezeigt und was aus Paradekissen und Miedern wurde, als diese nicht mehr gebraucht wurden.
der Flur
Der Flur beher­bergt einige originelle Exponate.
Schatz­kammer
In der „Schatz­kammer“ findet man Zeugnisse aller Stilrich­tungen der Schwälmer Weiß­stic­kerei – moderne Flächen­füll­muster in über­lieferten Konturen, Beispiele der „frühen“ Schwälmer Weiß­stic­kerei und altherge­brachte Stücke auf altem, handge­webtem Leinen.
Stöbe­rstübchen
Im „Stöbe­rstübchen“ kann man sich in aller Ruhe mit dem Inhalt der von mir ange­botenen Bücher vertraut machen.
Neulinge können den Werdegang einer Schwälmer Weiß­stic­kerei erfahren und erproben.
Hinter­zimmer
Im „Hinter­zimmer“ kann man neben traditionellen Stickereien einige moderne Entwürfe sehen. Farbig gestickte Exponate, Oster­motive sowie weihnacht­liche Stickereien runden die Ausstel­lungs­palette ab.
Muster­magazin
Das „Muster­magazin“ bietet Raum für mehr als 500 verschiedene Flächen­füll­muster und zeigt Beispiele für deren Einsatz in modernem Wohnam­biente.

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Sprache:

Luzine Happel - Logo