Lektion #2 – Tulpenkranz

Die Lektion #2 Tulpenkranz stellt eine größere und anspruchsvollere Aufgabe dar als die Lektion #1 Happel Herzen.


Einerseits bietet das Projekt die Gelegenheit, Knötchen- und Kettenstiche, die man in Lektion #1 gelernt hat, intensiv zu üben. Andererseits führt es in neue Techniken ein und stellt viele neue Anforderungen:

1. *Arbeiten auf feinerem, 16-fädigen Leinen
2. *Ausarbeiten eines aufgedruckten Musters
3. Spiralen und Abzweige – mit Knötchenstichen gestickt
4. Kleine Blätter und kleine Blüten – mit Plattstichen gestickt
5. Fadenauszug für ein Limet-Fadengitter im geraden Fadenlauf


6. Fadenauszug für ein Limet-Fadengitter diagonal zum Fadenlauf
7. Acht verschiedene Limet-Flächenfüllmuster


8. Säumen mit dem Erbsloch-Hohlsaum
9. *Wäsche des fertigen Stückes


Das meistverwendete, industriell hergestellte Leinen für die Schwälmer Weißstickerei ist 16-fädiges Leinen (Weddigen Artikel #925).

Ein Ziel der Lektion #2 ist, das Sticken auf diesem feineren Leinen zu erlernen. In den durchgeführten Tests stellte sich heraus, dass einige der Damen Schwierigkeiten beim Fadenauszug dieses Leinens hatten. So wurde die Lektion umgestaltet. Nun können das gleiche Muster und die selben Arbeitsschritte wahlweise auf 16-fädigem Leinen oder auf 13,5-fädigem Leinen ausgeführt werden – das Ergebnis ist das gleiche, nur die Größen sind unterschiedlich.


Wie schon zuvor erwähnt, wurde der Materialpackung #1 ein Muster des 16-fädigen Leinens beigelegt. So kann man durch eine kleine Probestickerei herausfinden, ob man gut mit dem feineren Leinen zurecht kommt oder nicht.

Als zusätzliche Option für Lektion #2 ist der Musteraufdruck auf bereits zugeschnittenem Leinen erhältlich. Ein aufgedrucktes Muster hat den Vorteil, dass man sofort mit der Stickarbeit beginnen kann, ohne selbst erst das Muster auf das Leinen übertragen zu müssen. Auch ist die Farbe des Aufdruckes sehr haltbar. Sie wird während der Arbeit nicht schwinden, wie dies bei aufgebügelten größeren Mustern durchaus passieren kann. Aber der Aufdruck erfordert höheren Aufwand (Einweichen, Ribbeln und Kochen – oft mehrmals), um die Farbe vollständig auszuwaschen.


Stickerinnen, die kein aufgedrucktes Muster mögen, finden das Design in zwei Größen in dem Heft. Die Übertragung des Musters auf den Stoff ist allerdings in dieser Lektion nicht beschrieben.

Für das Projekt auf 16-fädigem Leinen benötigt man:
16-fädiges Leinen in der Größe von ca. 45 cm x 45 cm
ein kleines Leinenstück zum Üben
Vierfachstickgarn Nr. 20 und Nr. 25 – je 1 Strängchen, Nr. 30 – 2 Strängchen
Sticknadel mit Spitze Nr. 26
Sticknadel ohne Spitze Nr. 26

All dies ist in der Materialpackung #2A enthalten.

Für das Projekt auf 13,5-fädigem Leinen benötigt man:
13,5-fädiges Leinen in der Größe von mindestens ca. 55 cm x 55 cm
ein kleines Leinenstück zum Üben
Vierfachstickgarn Nr. 16, – 1 Strängchen, Nr 20 – 2 Strängchen, Nr. 30 – 3 Strängchen
Sticknadel mit Spitze Nr. 24
Sticknadel mit Spitze Nr. 26
Sticknadel ohne Spitze Nr. 26

All dies ist in der Materialpackung #2B enthalten.


Schwälmer Weißstickerei
Lektion #2
Tulpenkranz
82 Seiten
mehr als 250 Bilder
Text: deutsch
Ringbindung
25,00 €
shop

Schreibe einen Kommentar

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen