Neue Bücher

Etoiles – Rebrodes

Dank der sorgfältigen Arbeit der Übersetzerin Jacqueline Blanot ist die Publikation Sterne nun auch in französischer Sprache erhältlich. Da ich keine französische Blogseite unterhalte, nutze ich diesmal den Platz, um die französischen Stickerinnen zu informieren.

Etoiles – Rebrodes

Explications détaillées pas à pas et illustrées

Grâce au minutieux travail de traduction de Jacqueline Blanot, cet ouvrage est maintenant disponible en français.
Vous y trouverez 18 motifs différents d’étoiles déclinées en 133 variations. Les rebrodes proposées prennent comme base les rosettes simple, double ou aplatie, et sont accompagnés de nombreuses photos et d’instructions détaillées.
Les étoiles sont brodées principalement en passé plat, combiné avec d’autres points classiques : Point de feston, point de croix, point de bouclette, point carré et de nombreux autres points se combinent pour créer des étoiles sans cesse différentes, le travail de broderie en est d’autant plus intéressant, et n’est donc jamais lassant.
Les petites étoiles peuvent être brodées seules, par exemple pour une décoration évoquant l’hiver.


Mais elles peuvent être aussi être utilisées sur de grandes surfaces, en combinaison avec d’autres points et d’autres motifs, pour un rendu particulièrement riche. Les possibilités de combinaisons sont innombrables, et on pourra inventer à loisir, pour aboutir à un nombre de rebrodes pratiquement illimité. On trouvera dans cet ouvrage des exemples de réalisations. J’ai également inclus quelques motifs à reproduire, ce qui permettra de se lancer sans plus tarder dans le travail de broderie.


On aura ainsi l’occasion de créer ses propres rebrodes, celles que personne n’aura jamais rencontrées auparavant. La complexité et la difficulté du travail de broderie seront surmontées rapidement et facilement grâce aux instructions compréhensibles, précises, claires, bien définies et détaillées.
Les brodeuses qui ont visité mon exposition et ont eu l’occasion d’y admirer ces motifs d’étoiles, me demandaient depuis des années un petit guide de réalisation. Je remettais toujours à plus tard. C’est maintenant chose faite, et je suis heureuse de faire part de la naissance de mon dernier ouvrage

ETOILES
Rebrodes
Avec explications détaillées pas à pas et illustrées
35,00 EUR
(TVA comprise 7.00 %)
(c’est 32,71 pour les personnes en dehors de l’UE)

Ouvrez la page du produit

Sterne – Flächenfüllmuster

Meine neueste Publikation kommt noch rechtzeitig zu Weihnachten!
Unter dem Titel
„Sterne – Flächenfüllmuster mit bebilderter Schritt-für-Schritt Anleitung“
werden 18 verschiedene Sternformen in 133 Variationen gezeigt.
Das Werk enthält einzigartige Flächenfüllmuster basierend auf Limetrosen, versehen mit einer Fülle von Fotos und bebilderten Anleitungen.

Hauptbestandteil der Sterne sind Plattstiche, die mit anderen Stichen kombiniert werden; Schlingstiche, Kreuznahtstiche, Margeritenstiche, Kästchenstiche und viele weitere lassen die Sterne immer wieder anders aussehen, gestalten die Stickarbeit interessant und lassen sie nie langweilig werden.

Die kleinen Sterne können einzeln gestickt zu einer effektvollen Dekoration winterlicher Stickereien werden.
Zu Füllmustern zusammengesetzt und kombiniert mit anderen Stichen entfalten sie in größeren Flächen eine überaus imposante Wirkung. Durch die unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten ist die Mustervielfalt fast grenzenlos. Das vorliegende Werk zeigt 58 besonders attraktive Flächenfüllmuster. Dazu werden auch immer Anwendungsbeispiele gezeigt. Zum sofortigen Nacharbeiten laden beiliegende Konturenmuster ein.

Hier ist es gelungen, einzigartige Muster zu kreieren, die man bisher nicht kannte. Die Schwierigkeit, komplexe Sachverhalte gut verständlich, präzise, klar, deutlich und detailliert, aber dennoch kurz und knapp darzustellen, wurde perfekt gemeistert.

Die Stickerinnen, die meine Ausstellungen besucht und dort die Sternen-Stickereien gesehen haben, fragten seit Jahren nach Anleitungen. Immer wieder musste ich sie vertrösten. Nun freue ich mich, ankündigen zu können, dass meine neueste Publikation ab sofort zu erwerben ist.

Sterne
Flächenfüllmuster
mit bebilderter Schritt-für-Schritt Anleitung

101 Seiten
616 Bilder
Text: deutsch
Ringbindung
€35.00
zum Shopartikel

Limetrosen I – Neuauflage und englische Ausgabe

Immer, wenn ich ein Muster sticke, überlege ich mir dabei, wie man den Faden anders führen könnte, um ein anderes Muster zu kreieren. Auch als ich im Jahr 1996 mein großes Mustertuch (2,70 m x 1,70 m) begann, kam mir diese Eigenschaft zu gute – ich entwickelte Muster um Muster und stickte bis 1998 fast täglich, bis auf dem vorhandenen Stoff kein Platz mehr frei war.
1_25.03.2017Ich stickte nur zu meiner eigenen Freude. Das Auffinden immer wieder anderer und neuer Muster motivierte mich und trieb mich an.
2_25.03.2017Zu Beginn dieser Arbeit dachte ich nicht im Entferntesten daran, die Muster zu veröffentlichen.
Erst viel später und auf äußeren Wunsch entschloss ich mich dazu. Damals hatte ich kaum Erfahrung im Umgang mit Textprogrammen. Bildbearbeitungsprogramme waren mit völlig fremd.
Es gehörte ein riesiger Zeitaufwand und eine gehörige Portion Elan dazu, dieses Projekt anzugehen und bis zur endgültigen Verwirklichung zu bringen.
3_25.03.2017Die Verwendung von Grafiken zur Darstellung von Arbeitswegen vermeide ich weitestgehend, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass viele Stickerinnen solche Grafiken nicht uneingeschränkt in Arbeitsschritte umsetzten können. Also mussten reale Arbeitsschrittbilder her. Natürlich hatte ich keine Arbeitsschrittbilder während des Stickens festgehalten. Die mussten nun erst alle neu erstellt werden. Eines Tages war ich mit den Vorbereitungen fertig. Ich fand eine Druckerei, die mir die Hefte in annehmbarem Preis-Leistungs-Verhältnis druckte Da ich den Vertrieb selbst übernahm, hatte ich von nun an Kisten voller Bücher zu Hause zu verwahren.
4_25.03.2017Inzwischen sind mehr als 18 Jahre vergangen. Seit einiger Zeit ist die damals gedruckte Auflage ausverkauft. Dabei wollte ich es eigentlich bewenden lassen. Aber viele Nachfragen und Bitten um eine Neuauflage habe mich letztendlich doch bewogen, dieses Projekt noch einmal in Angriff zu nehmen – schließlich sind die Muster ja sehr schön, weitgehend auch einmalig und in keiner anderen Publikation zu finden.
5_25.03.2017Es hatte sich herausgestellt, dass die erste Auflage nicht ganz optimal ausgefallen war. Die Stiche waren dort zu klein abgebildet und auch durch das weiße Stickgarn nicht immer klar zu erkennen.
Auch der Arbeitsweg war nicht immer einfach nachvollziehbar und deutlich genug.
6_25.03.2017Also habe ich mich hingesetzt und die Arbeitsschritte neu gestickt – diesmal mit blauem Garn zur besseren Verdeutlichung. Weit mehr als 2000 Arbeitsschritt-Fotos wurden aufgenommen. Und ich bin bei weitem kein Profifotograf. Vieles musste ständig berücksichtigt werden: Nach welchem Stich muss gestoppt werden, um die nächste Aufnahme zu machen? Ist die Spitze der Nadel in dem späteren Bildausschnitt zu sehen oder wird sie weggeschnitten?
7_25.03.2017Ist der Untergrund dunkel oder wurde aus Versehen das am Stickrahmen-Rand überstehende Leinen nach innen eingeschlagen?
8_25.03.2017Hält man den Apparat so, dass man den Bildausschnitt des Fadengitters rechtwinklig zuschneiden kann? Muss man draußen am Himmel erst eine dunkle Wolke vorbeiziehen lassen oder scheint die Sonne gerade zu hell?
9_25.03.2017Da ich bei Tageslicht fotografiert habe und dieses natürlicherweise nicht immer gleich war, wurden auch die Aufnahmen unterschiedlich. Ich habe mit verschiedenen Bildbearbeitungsprogrammen gearbeitet, aber keines konnte mir alle Bilder in der Farbqualität in völlige Übereinstimmung bringen. Auch musste ich oft erleben, dass die bearbeiteten Bilder am Bildschirm gut aussahen, aber ausgedruckt dann doch ganz anders wirkten. Von der Vielzahl an Aufnahmen blieben am Ende immerhin 1032 übrig, die in das Buch eingeflossen sind.

Als die Bilder dann mit dem Text kombiniert werden mussten, war ich nahe daran, aufzugeben. Warum bleiben die Bilder nicht an dem Platz, den ich ihnen zugewiesen hatte? Warum ändert sich manchmal der Zeilenabstand automatisch? Warum ist da auf einmal eine andere Schriftart, die ich gar nicht gewählt hatte? Und dann stürzt der Computer ab, weil das Dokument mit den vielen Bildern zwischenzeitlich zu groß ist für den Arbeitsspeicher. Und, und, und….

Aber es liegt nicht in meiner Natur, so leicht aufzugeben. Wenn ich einmal eine Herausforderung angenommen habe, versuche ich auch mit allen Mitteln, sie zu meistern. Also Frust bei einem Spaziergang an der frischen Luft abgebaut, Zähne zusammengebissen und weiter! Nach vielen Monaten und unzähligen Stunden harter Arbeit bin ich nun endlich soweit – die Neuauflage ist fertig.

10_25.03.2017

Musterseite im Vergleich – links: Seite der ersten Auflage, rechts: Seite der zweiten Auflage

Das Layout wurde geändert. Überflüssiger Text wurde entfernt, um Platz zu schaffen für viele Arbeitsschritt-Bilder. Beschreibender Text wurde auf das Notwendigste reduziert.
Dafür wurde die Einleitung erheblich erweitert, die Textpassagen dort ausführlicher gestaltet und alle Erläuterungen mit Bildern unterlegt.
11.25.03.2017Zusätzlich wurden zwei Übersichten an den Anfang der Publikation gesetzt. Dort findet man einmal alle weiß gestickten Muster im Kleinformat.
12_deutsch_25.03.2017Zum anderen sind auch die blau gestickten Muster in Originalgröße abgebildet. Denn diese Muster sind nicht nur für die Weißstickerei und insbesondere die Schwälmer Weißstickerei gut zu gebrauchen. Auch in anderen Techniken und mit buntem Garn kann man Flächen damit ansprechend und sehr ausdrucksvoll gestalten.
13_deutsch_25.03.2017Zusätzlich wurden nun auch die in den jeweiligen Mustern verwendeten Musterteile – vergrößert und in blau – abgebildet. Das soll zum Einen die Namensgebung nachvollziehbarer machen – denn jedes Muster hat einen speziellen Namen bekommen -, zum Anderen soll es anregen, mit diesen Musterteilen eigene Muster zu kreieren.

Schon viele Stickerinnen hatten nach einer englischen Ausgabe dieses Buches gefragt. Nun wurde gleichzeitig auch dieses Projekt verwirklicht. So liegt nun auch für meine englischsprachigen Kundinnen ein gut verständliches Buch mit sehr interessanten, leicht nachzuarbeitenden Flächenfüllmustern vor.
14_deutsch_25.03.2017

Limetrosen I
Flächenfüllmuster mit bebilderter Schritt-für-Schritt Anleitung
2. überarbeitete Auflage
81 Seiten
1032 Bilder
Text: deutsch
67 Flächenfüllmuster
mit Schnellfinde-Übersicht
Ringbindung
35,00 €
zum Shop

Schlängchen & Co

Schwalmtypische Börtchen und Zierstiche

Breite Musterborten wurden in der Schwälmer Weißstickerei oft von kleinen Börtchen und Zierstichen begrenzt. Diese fallen dem Betrachter nicht immer sofort ins Auge. Aber auch sie zeugen von großem Ideenreichtum und perfekter Stickkunst. Grund genug, sich einmal ausführlicher mit diesen Ziermustern der Nadelkunst zu befassen!

Es war mir vergönnt, viele historische Stücke – hauptsächlich Mieder, aber auch Paradekissen, Schürzen und Hemden – unter die Lupe nehmen zu dürfen.

Die mir zur Verfügung stehenden überlieferten Schwälmer Weißstickereien stammen meist aus dem 19. Jahrhundert, das älteste datierte Teil trägt die Jahreszahl 1821.

Betrachtet man diese historischen Vorbilder, findet man sehr oft schlangen- oder zick-zacklinienförmige Verzierungen in unterschiedlicher Ausgestaltung.

Fast alle von mir näher untersuchten Borten zeigen solche Zierstiche oder kleine Börtchen, die man in drei Bereiche gliedern kann:

  • Kerrercher (= Kettchen [Anneliese Spieß], in der Schwalm auch „Schlängchen“ genannt.
    Da aber auch der umschlungene Hexenstich in der Schwalm den Namen „Schlängchen“ trägt, habe ich mich für den Namen „Kerrercher“ entschieden).
  • Musterborten
  • Hexenstiche

Alle drei wiederum erscheinen in einem breiten Spektrum von Variationen.

In meiner neuen Veröffentlichung

Schlängchen & Co

Schwalmtypische Börtchen und Zierstiche


zeige ich mehr als 50 Abbildungen historischer Börtchen. Von einer Grafikerin habe ich die Muster nachempfinden lassen und stelle sie als Designzeichnungen in verschiedenen Größen ebenfalls zur Verfügung.

Neben den historischen Börtchen werden auch Zeichnungen von zeitgenössischen Börtchen gezeigt, die auf Ideen früherer Schwälmer Stickerei – auch auf Kronen und Kappen – zurückgehen. So gibt es insgesamt 142 Zeichnungen mit insgesamt 88 unterschiedlichen Motiven.

Daneben erscheinen gut bebilderte und detaillierte Beschreibungen zur Erarbeitung der unterschiedlichen „Kerrercher“- und „Schlängchen“-Varianten.

49 Seiten 102 Mustervarianten 3 pdf-Dateien mit insgesamt 66.207 KB Dateigröße Text: deutsch 25,00 EUR zum download

49 Seiten
102 Mustervarianten
3 pdf-Dateien mit insgesamt 66.207 KB Dateigröße
Text: deutsch

25,00 EUR

zum download

Natürlich können Sie diese Publikation auch als Printversion erhalten – zum Kaufpreis von 25,00 € (inklusive 7 % Mehrwertsteuer) zuzüglich Versandkosten. Diese Option ist nicht in meinem Shop enthalten. Bitte senden Sie mir bei Bedarf eine E-Mail mit Ihrer diesbezüglichen Anfrage.

Ausstellungskatalog 2011 „Kunst der Schwälmer Weißstickerei“

Bisher war es den Besuchern meiner Ausstellungen vorbehalten, den Katalog 2011 zu erwerben.
Nun habe ich mich entschlossen, ihn für alle Interessierten zugänglich zu machen.

Selbstbestimmt nach Ort und Zeit einzutauchen in die faszinierende Welt der Schwälmer Weißstickerei, ohne die eigenen vier Wände verlassen zu müssen, ist das Grundanliegen dieses einmaligen Werkeverzeichnisses. Der Betrachter wird in die komfortable Lage versetzt, sich stressfrei und ohne lästige Reiseaktivitäten den in der Ausstellung 2011 gezeigten prächtigen Exponaten und brillanten Spitzenerzeugnissen der Schwälmer Stickkunst zu widmen, sich an ihnen zu erfreuen und eine riesige Fülle von Anregungen für das eigene Schaffen zu sammeln.

Der Katalog ist sehr viel mehr als ein schönes Bilderbuch, er beinhaltet auch Beschreibungen der Ausstellungsgegenstände. Oft werden die Design-Maße genannt, wichtige Einzelheiten beschrieben und Informationen darüber gegeben, wo man noch detailliertere Instruktionen finden kann.

142 Exponate, beschrieben und gezeigt in insgesamt 297 Bildern (einige der Bilder sind auch auf meiner Website oder in meinen Büchern zu sehen) auf 142 Seiten. Das ergibt ein höheres Gewicht als bei meinen anderen Büchern und so sind die Portokosten, gerade beim Versand ins Ausland, hoch. Daher habe ich beschlossen, dieses Dokument auch als Download-Datei zur Verfügung zu stellen. Es sind zwar 6 Files nötig, um die Daten übermitteln zu können, aber die Mühe lohnt sich.
Einmal kann man das Dokument im PC speichern und findet es so jederzeit griffbereit. Zum Anderen kann man die Zoomfunktion nutzen und sich so am Bildschirm jedes kleine Detail genau betrachten.

Warum sich nicht selbst zu Weihnachten beschenken? Der Aufwand für das Herunterladen kostet nur einige Minuten, bringt aber viele Stunden komfortablen Betrachtens mit wertvollen Inspirationen ein!

Kunst der Schwälmer Weißstickerei - Ausstellungskatalog 2011 Dokumentation der Ausstellung 2011 in Eschwege 142 Seiten DIN A 4 mit klaren Fotos und vielen Detailaufnahmen

Kunst der Schwälmer Weißstickerei – Ausstellungskatalog 2011

  • Dokumentation der Ausstellung 2011 in Eschwege
  • 142 Seiten DIN A 4
  • mit klaren Fotos und vielen Detailaufnahmen
  • Text: deutsch

Gezeigt werden hauptsächlich Exponate der Schwälmer Weißstickerei. Hier findet man sowohl einige hervorragende historische Stücke wie auch viele klassische Arbeiten der neueren Zeit. Zu sehen sind Beispiele aller Stilrichtungen der Schwälmer Weißstickerei.
Mustertücher, Musterbilder, Musterkissen sowie an die Schwälmer Weißstickerei angelehnte moderne Weißstickereien runden das Angebot ab.
Ostermotive sind ebenso zu finden wie viele weihnachtliche Stickereien und ein üppig besticktes Taufkleid.
Außerdem findet man zu jedem Exponat eine ausführliche Beschreibung

Für all diejenigen, die lieber eine gedruckte Version haben möchten, habe ich vorgesorgt. Natürlich kann man den Katalog auch als Printmedium erhalten.

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen