Adventskalender 2018 – Tag 13

Eine passende Frisur für den schlichten Engel zu finden, war nicht ganz einfach.

Das Muster misst ca. 6,5 cm x 10 cm. Es wurde auf 13,5-fädigem Leinen gearbeitet.
Die einfachen Formen sind leicht und schnell zu füllen.

Die Flügel wurden mit dem Limetmuster einfacher Marburger Grundstich (Grundlagen der Schwälmer Weißstickerei und Lektion #2) gefüllt.

Das Kleid erhielt das Muster Tulpenköpfe – versetzt gearbeitet (Limetrosen I). Für den Grund wurden vertikal abwechselnd 3 Fäden stehen gelassen und 1 Faden ausgezogen; horizontal wurden abwechselnd 5 Fäden stehen gelassen und 1 Faden ausgezogen. Dieses Muster unterstützt die Klarheit der Form.

Für die Frisur verwendete ich Vierfachstickgarn Nr. 16. Die kurzen Fäden zog ich entlang der Konturlinie ein.

Solche Fadenbüschel kann man unterschiedlich frisieren: auswärts nach den Seiten,

gerade nach oben gekämmt, zum Knoten gelegt oder zum Pferdeschwanz gebunden.

Ich wählte lange, nach unten fallende Haare mit einem Pony. Die Fädchen des Ponys wurden mit kurzen Steppstichen nahe der Konturlinie an ihrem Platz gehalten. Das Gesicht wurde nach Fertigstellung der Frisur gestickt.

Meine fertige Arbeit wurde in einen ausgedienten Stickrahmen gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen