Ostereier

Osterei_1Osterei_2Osterei_3

Wie in vielen Teilen der Welt hat das Verzieren von Eiern zu Ostern auch in Hessen eine lange Tradition. Es gibt drei verschiedene Techniken, die man speziell mit der Region in Verbindung bringen kann:

  • Die Wachs-Reserve- oder Batik-Technik
  • Die Kratztechnik
  • Die Stickerei mit Motiven aus der Schwälmer Weißstickerei

Hier präsentiere ich die ersten beiden Techniken, die dritte – mit bebilderter Schritt-für Schritt Anleitung, veröffentliche ich sehr bald im nächsten Artikel.

Ostereier Wachs-Reserve-Technik

Die Wachs-Reserve-Technik oder auch Batik-Technik

In der Gegend um Marburg werden nach altem Brauch rohe Hühnereier – in neuerer Zeit auch ausgeblasene Eier – zuerst mit Wachs bemalt und beschrieben, dann werden sie gefärbt. Anschließend wird das Wachs entfernt.
Mehr zu dieser Technik und den verwendeten Mustern finden Sie bei www.margot-bieker.de.

Easter Eggs

Die Kratz-Technik

Große ausgeblasene weißschalige Hühnereier werden eingefärbt und anschließend wird das gewünschte Muster herausgekratzt. Die Kratztechnik ist weitverbreitet, das Besondere hier ist die Musterung: Motive aus der Schwälmer Stickerei werden auf der Vorderseite aufgebracht, ein umlaufendes Musterband aus „lichten Mustern“ trennt Vorder- und Rückseite. Auf der Rückseite ist ein Spruch in Sütterlin-Schrift http://www.suetterlinschrift.de/index.html eingraviert.

Da solche Eier selten zu finden sind, habe ich ein 23-seitiges Heft aufgelegt, in dem ich 23 unterschiedlich gestaltete Eier abgebildet habe. Bestandteil jeder Seite ist:

  1. eine Abbildung des Motivs der Vorderseite;
  2. das dazugehörige Konturenmuster, das natürlich auch für die Schwälmer Weißstickerei Verwendung finden kann;
  3. die `Übersetzung´ des Spruches in Druckschrift;
  4. die Abbildung des Musterbandes;
  5. die Abbildung eines nach diesem Musterband gestickten „lichten Musters“.

Ostereier 1/2

Dieses liebevoll gestaltete und informative Heft hat eine Ringbindung. Wenn Sie möchten, können Sie es in meinem Shop bestellen.

15 Kommentare
  1. Luzine, these Easter eggs are amazing! So beautiful!! Kerryn

  2. Hallo Luzine,

    momentan sind Eier eben hot im Stickerei-Land :). Mary Corbet stickt gerade auf Eier: http://www.needlenthread.com. Vielen dank für’s zeichen!
    Übrigens werde ich Morgen und Übermorgen bei Lada van Wijnbergen Vologda-Stickerei erlernen: http://www.atelierhethaantje.nl/borduurwerk-uit-vologda.html.
    Ein schönen Tag wünscht,
    Jessica

  3. Wonderful eggs!

  4. Beautiful! Brings back memories of childhood in Central Europe 🙂

  5. So beautiful and as always inspiring. Thank you.

  6. Luzine, all these eggs are so beautiful. Thank you so much for sharing. My husband and I must come and visit Germany one day. Jenny

  7. Luzine, die Ostereier sind wunderschoen.
    Ana-Maria

  8. How beautiful these eggs are. I am familiar with the wax resist technique, but the scratching technique seems a little scary….one wrong move and you would have a cracked Humpty Dumpty egg!
    xo,
    Deb

  9. What a lovely website! I’d love to learn schwalm embroidery and make a German Easter egg to add to my Easter tree of embroidered and smocked Easter eggs. I’m looking forward to your instructions on how to make a schwalm egg.
    Dolores B, Michigan USA

    • Dear Dolores,
      I hope, you found the right post about embroidered Easter eggs in the meantime. Please look to the blog archive March 2013
      If there is any question, please email me.
      Best regards
      Luzine

  10. Godd afternoon Luzine,

    I have been looking through your website I have found a new place for information. I am in love with the easter eggs. however i do no speak german. so not sure what the information is saying. do you have this someplace translated into english.

    Lora

  11. When I was a little girl there were often women who would demonstrate how to make the Ukranian wax eggs – and my nose was always pressed as close as possible.

    Eggs are such a symbol of Life and I have loved them ever since my childhood.

    Thank you for sharing so much of yourself.

  12. Hi Lucine, Can I embroider these eggs on a tablecloth?

    • Hi Elsa,
      Yes, you can embroider them on a tablecloth. May be, for a tablecloth you should enlarge the motifs a little bit, so it is easier to fill them with patterns. You can put some different motifs side by side in a straight line. You can also surround the motifs with an oval of stitches – may be Coral Knot stitches or Chain stitches – to show them as eggs.

      More and other Easter eggs you will find in my blog on 19, April.
      Best regards
      Luzine

Schreibe einen Kommentar

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen