Schwälmer Konturenmuster – Messerspitzen (3)

Wie werden Messerspitzen gestickt? Wie schon in dem Artikel „Schwälmer Konturenmuster – Messerspitzen (1)“ erwähnt, kann die Umrandung mit Zacken auf unterschiedliche Arten ausgeführt werden.

Zunächst einmal wird das Motiv auf den Stoff übertragen – hier mittels Bügelmusterstift DEKA.
M3_1Knötchenstiche werden entlang der Kreislinie gestickt.
Messerspitzen“ werden mit Plattstichen gearbeitet. Dies ist einfachste Möglichkeit.
Die Mittelachse jeder Spitze wird markiert.
M3_2Bei Kreisen gelingt das gut, indem man eine Linie vom Mittelpunkt des Kreises durch die Spitze des Zackens bildet. Diese Hilfslinie dient zur besseren Ermittlung der Lage der Stiche.
M3_3Alle Stiche eines Zackens sollen parallel zu dieser Linie liegen. Sie werden dicht nebeneinander gesetzt und in der Länge exakt der Kontur angepasst.
M3_4Der längste Stich sollte deutlich länger sein als die danebenliegenden Stiche. So erhält man eine exakte Messerspitze.
M3_5Der erste und der letzte Stich werden möglichst kurz ausgeführt. Auf diese Weise kann man Messerspitze exakt neben Messerspitze positionieren. So erhält man eine ansprechende Messerspitzenverzierung.
M3_6Will man geschnürte Messerspitzen“ – also solche mit Schlingstichen gestickte – arbeiten, geht man sehr ähnlich vor.
M3_7Allerdings ist es schwieriger, die Stiche genauso dicht zu platzieren wie bei den Plattstichen, da die Schlingen der Schlingstiche mehr Platz beanspruchen.
M3_8Um Schnürlochspitzen“ zu sticken, benötigt man keine Hilfslinie. Bei Schnürlochspitzen werden Schlingstiche von einem Punkt ausgehend gearbeitet.
M3_9Man sticht in der Mitte des Zackenbodens aus,
M3_10arbeitet den ersten Schlingstich nach links, zieht den Faden fest an und
M3_11und weitet des Zentrumsloch mit Hilfe der Nadel noch zusätzlich ein wenig, damit später alle Stiche eines Zackens darin Platz finden können.
M3_12Der längste Stich soll wieder deutlich länger sein als die anderen, um eine exakte Spitze zu erhalten.
M3_13Der auf den längsten Stich folgende Stich sollte möglichst dicht neben diesen gestickt werden. Dazu muss man manchmal den Mittelstich ein wenig zur Seite schieben.
M3-14Auch Schnürlochspitzenverzierungen sehen hübsch aus, wenn sie gewaschen sind und die Reste der blauen Farbe verschwunden sind. Die Endergebnisse aller drei Messerspitzenverzierungen werden Sie in späteren Beiträgen zu Gesicht bekommen.

5 Kommentare
  1. Hallo Frau Happel!

    Vielen Dank, für das neue Lehrmuster, ich werde es mit Spannung verfolgen! Außerdem möchte ich bei dieser Gelegenheit meine Bewunderung für Sie zum Ausdruck bringen!! Mittlerweile habe ich einige Ihrer Bücher und muss Ihnen sagen wie gut Sie alles erklärt haben. Ich komme sehr gut zurecht und kann mich gut in die Schwälmer Stickerei hinein denken. Auch meine Freundin der ich Ihre Bücher empfohlen habe ist begeistert! Nochmals herzlichen Dank für die vielen wunderschönen Blogs die Sie gesendet haben! Dank Ihrer großen Arbeit die Sie veröffentlichen wird diese traditionelle Kunst erhalten bleiben.

    Mit herzlichen Grüßen Fr. Herle

    • Liebe Frau Herle,
      danke für das große Kompliment! Es spornt mich an, meine Arbeit fortzusetzen. Es gibt noch so viel Wissenswertes zu berichten! Ein paar gute Ideen habe ich schon fortentwickelt. Seien Sie gespannt auf die nächsten Beiträge.

  2. My dear Luzine
    Guten Tag or G’day from Australia.

    I much prefer the pointed half-eyelet scallops (Schnürlochspitze)it gives an added little touch that looks finer than just the satin and plain blanket stitch.
    I really enjoy your Newsletters and the helpful hints you freely add to help us get our work as good as we can. Of course practice makes perfect.

    I look forward to your next Newsletter as I am hoping to see what you do in the centre.

    As you are coming into winter I hope your days are filled with good light and you are happy with your days.

    Kind regards

    Denise T

    • Dear Denise,
      Good light and happy days are necessary to get a good result in stitching, I agree. My light is good and my days are mostly happy with my embroidery friends, with people like you giving me support with nice comments, with my grandchildren and not at least with my embroidery itself.
      The pointed half-eyelet scallops are the cutest, I think too.
      The result you can find on my blog in December, I think.
      Thank you so much
      Luzine

  3. Muito lindo!!!

Schreibe einen Kommentar

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen