Schnürlöcher

In der Schwälmer Weißstickerei sind Schnürlöcher beliebte kleine Elemente, um die Räume zwischen großen Motiven zu füllen.

Ein Schnürloch (auch Schlingstich-Rad genannt) ist ein kleiner Kreis, der dicht mit Schlingstichen überdeckt wird. Die Stiche gehen von einem Mittelpunkt aus. Sie werden gegen den Uhrzeigersinn einmal um den Mittelpunkt herum gearbeitet. Die Schlingen bilden die Außenkante.
1_20-2017Oft alleinstehend, aber auch in 3-er Gruppen, als Mittelteile von kleinen Blümchen oder in Reihen der Größe nach geordnet werden sie gern gestickt. Die folgenden Bilder zeigen die unterschiedliche Anordnung von Schnürlöchern auf überlieferten und zeitgenössischen Stickereien.
2_20-2017Ein einzelnes Schnürloch als kleines Blümchen wurde einem großen Kreismotiv angefügt.
3_20-2017Einzelne Schnürlöcher mit Knötchenstichlinien kreuzförmig verbunden, bilden den Mittelpunkt einer Motivanordnung.
4_20-2017Ein einzelnes Schnürloch wurde als Auge in ein überliefertes Vogelmotiv gestickt.
5_20-2017Gern wurden auch Dreierkombinationen gewählt – dicht zusammengefügt
6_20-2017oder auch mit etwas Abstand gearbeitet.
7_20-2017Fünf Schnürlöcher wurden mit einem Sternstich zu einem Blümchen verbunden.
8_20-2017Sechs Schnürlöcher wurden dicht zusammengedrängt zu einem Blümchen geformt.
9_20-2017Sechs Schnürlöcher wurden traubenförmig angeordnet.
10_20-2017Ein Schnürloch, umgeben von vier Schnürlochbögen findet sich in der sehr dichten Stickerei einer Paradekissenborte von 1826.
11_20-2017Ein gleich gestaltetes Blümchen wurde in einem kleinen Börtchen verwendet.
12_20-2017Ein Schnürloch umgeben von fünf Schnürlochbögen wurde zwischen die großen Motive einer sehr dichten Stickerei einer Paradekissenborte von 1826 gesetzt.
13_20-2017Ein Schnürloch als Mittelteil einer Blume, umgeben mit sechs geschnürten Bögen wurde in Verbindung mit vielen geschnürten Blättern gestickt.
14_20-2017Einzelne Schnürlöcher werden auch gern mit kleinen Kreisen umgeben, die mit Plattstichen ausgefüllt werden, wobei die umgebenden Kreise kleiner
15_20-2017oder in etwa gleichgroß ausfallen.
16_20-2017Man kann ein Schnürloch auch mit Bouillonstichen umgeben
17_20-2017oder mit kleinen einteiligen
18_20-2017oder auch geteilten Plattstich-Blättchen.
19_20-2017Ein einzelnes Schnürloch lässt sich auch als Mittelpunkt ganz individuell gestalteter Blüten verwenden, wie hier bei einer von Thekla Gombert gefertigten Stickerei.
20_20-2017Ein Schnürlochblümchen in Verbindung mit vielen geschnürten Blättern und Schnürlochbögen schmückt die Zwischenräume der großen Motive.
21_20-2017Schnürlöcher in unterschiedlichen Größen können wie eine Ranke angeordnet werden.
22_20-2017Eigentlich ist das Schnürloch für sich allein genommen ein eher schlichtes Element der Schwälmer Weißstickerei. Das Aufzeigen so vieler unterschiedlicher Verwendungsmöglichkeiten für Schnürlöcher aber macht deutlich, das gerade dieses schlichte Element gern verwendet wird und dazu anregt, immer wieder neue Gestaltungsmöglichkeiten zu suchen.

2 Kommentare
  1. Hello! Where can I find similar fabric for embroidering?

    • Some of the here shown items were embroidered on old handwoven linen. As contemporary linen we mostly use Weddigen linen with 16/cm thread count.

Schreibe einen Kommentar

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Sprache:

Luzine Happel - Logo