Gestickter Ostereier-Kranz – apart und originell

Die Künstlerin Gudrun Hartwig hat für den Entwurf eines Ostereier-Kranzes vier große Ei-Formen kreuzweise angeordnet


und die Zwischenräume mit vier gleich gestalteten Gruppen kleinerer Eier in unterschiedlichen Größen gefüllt.


Die Ei-Formen können mit einer Vielzahl verschiedener Flächenfüllmuster,


angepasst an die Größe der Flächen


und angepasst an den Fadenlauf der jeweiligen Motive, bestickt werden.


Viele, ganz unterschiedliche Muster eignen sich dazu, wie auch dies mit Kreuzen. Die Kreuze werden aus Teilen der Limetrose und Wickelstichen gebildet. Dieses hübsches Muster ist besonders gut zum Verzieren von Ostereiern geeignet.


Die Kombination feiner


mit eher markanten Mustern


lässt einen gefälligen Kontrast entstehen.


Die Stickerei wurde auf sehr dicht handgewebtem 20-fädigen Leinen ausgeführt.

2 Kommentare
  1. This is a very fun piece. So many different stitches! Lovely!!

    • Yes, such a piece is well suited for trying out different patterns – and there are so many beautiful patterns in Schwalm whitework.

Schreibe einen Kommentar

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen