Eine Tischdecke für alle Jahreszeiten

Die Adventszeit ist gekommen. Die Wohnung wird auf Hochglanz gebracht und weihnachtlich geschmückt. Für Tische, Tischchen und Kommoden werden passende Decken und Läufer herausgesucht.
Wie jedes Jahr gehe ich an meinen Wäscheschrank und bin erneut verwundert, wie viele verschiedene Weihnachtsdecken dort inzwischen zu finden sind. Viel zu viele, um in den wenigen Wochen alle einmal aufgelegt zu werden. Da sind die bunt bestickten, mit dänischen oder
amerikanischem Kreuzstich verzierten, mit Plattstichen oder in Nadelmalerei gestalteten, in letzter Zeit aber auch viele in weiß gehaltene – Ausschnittstickerei (Richelieu), vor allem aber Durchbruchstickerei in der Art der Schwälmer Weißstickerei.
Dann sind da noch die Osterdecken – nicht ganz so viele, wie die weihnachtlichen Versionen, aber dennoch ein ansehnlicher Stapel. Auch Frühlingsdecken und solche mit herbstlichen Motiven habe ich gestickt.

So viele verschiedene Decken, ist das wirklich nötig?

Nun ist mir die Idee gekommen, eine Tafeldecke anzufertigen und sie durch wenige austauschbare Zusätze zu einer Decke für alle Jahreszeiten werden zu lassen. Diese Decke sollte einen aufwändigen Randabschluss bekommen – vielleicht einen der unten zu sehenden – und in der Mitte frei bleiben.

Randabschluss mit Briefecke kombiniert aus Kästchenstichen, Mückenstichen, Erbslochhohlsaum und Stopfhohlsaum mit Spinnen

Randabschluss mit Briefecke kombiniert aus Kästchenstichen, Mückenstichen, Erbslochhohlsaum und Stopfhohlsaum mit Spinnen

Randabschluss mit Briefecke „Weihnachtsstreifen“

Randabschluss mit Briefecke „Weihnachtsstreifen“

Randabschluss mit Briefecke kombiniert aus Wickelstichen und Wabenstichen

Randabschluss mit Briefecke kombiniert aus Wickelstichen und Wabenstichen

Diese und viele weitere schöne, mehr oder weniger aufwändige und mit den verschiedensten Eckbildungen ausgestattete, finden Sie in meinem Buch „Randabschlüsse“ ausführlich erklärt.

Dieses Buch – damals gab es noch keine englische Übersetzung – war auch Auslöser einer netten Begebenheit, die Mitglieder der Stickerei-Gilde von Toronto/Kanada – Barbara Kershaw und ihre Studenten – erlebt haben.
Dieses Erlebnis war so prägnant, dass Barbara diese Geschichte aufgeschrieben und veröffentlicht hat.

Vor einiger Zeit besuchten Barbara Kershaw und einige Ihrer Schülerinnen Deutschland und auch mich und meine Ausstellung. Sie berichteten mir von ihrem Erlebnis und ich erhielt die Erlaubnis, diese Geschichte an Sie weiterzugeben.

Für die deutschsprachigen Leser habe ich eine freie Übersetzung gefertigt.
Ganz_spontan_-_Das_Tischdecken-Projekt.pdf
Die vielen schönen Bilder kann man aber nur in der Originalversion sehen. Da die Datei sehr groß ist, dauert es einige Augenblicke, sie zu laden.
Simple_Spontaneity[1].pdf

Wenn Sie eine solche Decke mit einem schönen Randabschluss gestickt haben und sie zu einer Decke für alle Jahreszeiten machen wollen, zeige ich Ihnen nächstes Jahr, wie man sie Monat für Monat mit passenden Zusätzen ausstatten kann. Seien Sie neugierig und freuen Sie sich darauf.

Ich wünsche Ihnen eine schöne, ruhige Adventszeit mit vielen Augenblicken der Entspannung und genügend Zeit zum Sticken.

1 Kommentar
  1. è stato bellissimo vedere come si progetta un disegno del mio amato punto assia.sei veramente brava, continua cosi, sarò felice di condividere il tuo prezioso lavoro.
    un saluto dall‘ Italia
    grazie Luciana

Schreibe einen Kommentar

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen