Kurse

Entschleunigen in Eschwege

Kürzlich stattete eine Gruppe von US-amerikanischen Stickerinnen Eschwege einen Besuch ab; viele von Ihnen zum wiederholten Mal. Sie waren gekommen, um ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in Bezug auf die Schwälmer Weißstickerei zu erweitern.

Die meisten der neun Teilnehmerinnen haben bereits erfolgreich die Lektionen #1 – Happel Herzen, #2 – Tulpenkranz und #3 – Orrnamente in 2015 und 2016 absolviert.

Eine neu hinzugekommene Teilnehmerin hatte sich vorab Kenntnisse an Hand meiner Blogbeiträge angeeignet. So konnte sie jetzt mit der zweiten Lektion starten.

Alle anderen wollten diesmal Stopfhohlsäume kennenlernen.


Wir entschieden uns zur Anfertigung eines kleinen Mustertuches mit 6 verschiedenen Stopfhohlsäumen.

Um Verständigungsproblemen aus dem Weg zu gehen und um sicherzustellen, dass alle Teilnehmer in die Lage versetzt werden, das ehrgeizige Projekt zu Hause allein zu Ende zu führen, verfasste ich eine schriftliche Arbeitsanweisung. Die Lektion #4 – Mustertuch mit Stopfhohlsäumen beschreibt sehr detailliert und mit vielen Bildern versehen die Arbeitsabläufe auf 45 Seiten.

Bevor mit der Stickerei des Mustertuches begonnen werden konnte, wurden die neuen Inhalte auf kleinen Probestücken geübt (siehe Bilder).

Wir arbeiteten in meinen Ausstellungsräumen. Das ist eine perfekte Kulisse, denn dort kann man jederzeit auf unterschiedlichste – überlieferte und zeitgenössische – Beispiele zurückgreifen. Bestimmte Sachverhalte lassen sich so leicht verdeutlichen.


Die Damen konnten dort sehr viele unterschiedliche Stopfhohlsäume begutachten – gearbeitet mit verschieden dicken Fäden und in unterschiedlicher Dichte. Sie verglichen die Wirkung unterschiedlicher Fadenspannung. Und sie erkannten spezielle Stopfhohlsäume mit integrierten Spinnen.


Die Stickerinnen registrierten unterschiedliche Randlösungen. Und sie betrachteten Kombinationen von Stopfhohlsäumen mit anderen Stichen. Aufstehen um zu Betrachten brachte willkommene Abwechslung und kurzweilige Unterbrechungen in die langen Sticktage.


Es ist etwas ganz Spezielles, im besonderen Ambiente einer großen Ausstellung zu unterrichten. Zu keinem anderen Unterrichtsraum könnte man so viele Beispiele bringen.

Ein weiterer englischer Workshop

Vor kurzem kamen wieder einmal einige Damen der Gruppe “Still Stitching with Susan and Sally” nach Eschwege, um bei mir einen Kurs zum Erlernen der Schwälmer Weißstickerei zu absolvieren. Sie nahmen dafür die lange Anreise aus den USA bzw. aus den Niederlanden auf sich.
Leider konnte Susan Greening Davis, eine der Initiatorinnen, diesmal nicht dabei sein. So hatte Sally Criswell die Gruppe alleine zu begleiten.
W_2016_1Zum diesjährigen Treffen kamen 9 Teilnehmer, viele von ihnen hatten bereits Kurs 1 (die Happel Herzen) und Kurs 2 (den Tulpenkranz) in 2015 erfolgreich absolviert und warteten gespannt darauf, was Kurs 3 ihnen abverlangen würde. Mit dabei waren auch drei Handarbeits-Geschäftsleute: aus den USA, Sally Criswell von Suwannee Valley Cross Stitch und Kimberly Young von Sassy Jacks Stitchery, und aus den Niederlanden Annemiek Koning von De Handwerk Boetiek. Beide, Kimberly und Annemiek, haben die gesamte Palette des für die Schwälmer Weißstickerei benötigten Materials im Angebot, speziell das Weddigen Leinen. Und beide planen, in naher Zukunft Kurse zum Erlernen der Schwälmer Weißstickerei zu geben.
W_2016_2Ich bin der Ansicht, dass jeder Kursabsolvent am Ende ein fertiggestelltes Projekt mit nach Hause nehmen sollte. Dies zu schaffen, war diesmal nicht so stressig, da der diesjährige Unterricht auf 4 Tage erweitert werden konnte. Dennoch kann man natürlich in den wenigen Stunden nur ein kleines Teil sticken. Diesmal sollte es ein kreisförmiges Motiv mit einem lichten Muster sein. Um Verständigungsschwierigkeiten auszuschließen, hatte ich eine detaillierte englische Arbeitsanweisung verfasst, die von meiner professionellen Editorin Joey Colbert in perfektes Englisch umgewandelt wurde. So konnten die Stickerinnen auch in ihrer Freizeit vorankommen.

Das Hotel stellte einen Raum mit genügend Platz zur Verfügung und die Damen arbeiteten motiviert und konzentriert. Manchmal war es so still, dass man eine Nadel zu Boden fallen hören konnte. So konnten neben den angestrebten Projekten auch andere, für die Damen interessante Themen angerissen und auch abgehandelt werden.
W_2016_3Natürlich stand auch ein Besuch meiner Ausstellung auf der Tagesordnung.

Die abschließenden Arbeiten wie Waschen, Bügeln und Ausschneiden erledigten wir ebenfalls in meinen Räumlichkeiten, damit ich nicht all die notwendigen Utensilien ins Hotel bringen musste.
Die Damen waren erstaunt, welch positiven optischen Effekt man durch das Einlaufen des Leinens beim Kochen erzielt.
W_2016_4
Am Ende waren alle froh, eine fertige Arbeit mit nach Hause nehmen zu können.
Einige konnten sogar stolz zwei fertige Stücke vorweisen.
W_2016_5Alle haben während des Zusammenseins gelernt – auch ich. Was? Das möchte ich Ihnen demnächst weitergeben.

Online-Kurs 1 für Schwälmer Weißstickerei

Schon immer wollten Sie diese wunderschöne und überaus interessante Sticktechnik erlernen? Aber bislang hat sich keine Gelegenheit dazu ergeben?

Das kann sich ändern!

Bequem und einfach von zu Hause aus Schwälmer Weißstickerei zu erlernen, ist heutzutage gut möglich. Auf professionelle Unterstützung braucht man dabei nicht zu verzichten. Und man kann in ganz individuellem Tempo voranschreiten. Viele Pluspunkte also, die für einen Online-Kurs sprechen.

Auf vielfachen Wunsch hin habe ich mich nach einer Erprobungsphase mit Teststudenten entschlossen, Online-Kurse für Schwälmer Weißstickerei anzubieten.

Das geht so:

  • Sie buchen einen Online-Kurs bei mir.
  • Ich sende Ihnen eine sehr detaillierte und gut bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung und das benötigte Material.
  • Sobald Sie die Sendung in Händen halten, benachrichtigen Sie mich. Ab jetzt kommunizieren wir per E-Mail.
  • Sie beginnen mit dem ersten Schritt, fotografieren Ihr Ergebnis und senden mir dieses Bild zu.
  • Ich begutachte Ihre Arbeit, gebe Hinweise und erteile, wenn es nötig ist, Verbesserungsvorschläge.
  • Sie stellen mir während der Arbeit aufkommende Fragen, die ich versuche, innerhalb von 24 Stunden zu beantworten.
  • Ist das Resultat eines Schrittes gut genug, beginnen Sie mit dem nächsten Schritt.

So leite ich Sie nach und nach durch das gesamte Projekt.

Schwälmer Weißstickerei ist eine sehr breit gefächerte und aus vielen verschiedenen Techniken kombinierte Stickerei. Nicht alle Techniken können auf einmal erlernt werden. Der erste Kurs vermittelt die wichtigsten Grundelemente sehr gründlich in 9 Schritten:
1. Übertragung des Designs 2. Handhabung des Stickgarnes 3. Knötchenstiche 4. Schnürlochbögen (Schlingstiche) 5. Kettenstiche 6. Fadenauszug für einfache Durchbruchmuster 7. Flächenfüllmuster – bitte wählen Sie eins von drei zur Auswahl stehenden Mustern 8. Wäsche 9. Fertigstellungund 6 zusätzliche Flächenfüllmuster mit höheren Schwierigkeitsgraden, um die Stickerei bei Bedarf ausweiten zu können.

Als Projekt werden Sie ein Herz arbeiten, das nach Fertigstellung der Stickerei entweder ausgeschnitten oder als Bild gerahmt werden kann.
Bild_1_#1_143_v2
Wahrscheinlich kennen Sie diese “Happel Herzen” von meiner Website oder von dem Beilagenblatt, welches ich dem Grundlagenbuch zugebe. Aber diese Beschreibung hier ist wesentlich ausführlicher und besonders abgestimmt auf Anfänger, die noch keinerlei Erfahrungen mit dieser Sticktechnik haben.
Bild_3_#1_Titel_deutsch
Ich liefere Ihnen eine 53seitige Anleitung sowie ein Paket mit der Grundausstattung bestehend aus:

  • Leinen – 13,5-fädiges Weddigen Leinen in der Größe von ca. 20 cm x 185 cm
  • Design
  • DEKA Bügelmusterstift
  • Butterbrotpapier
  • Wiederablösbares Klebeband
  • Sticknadel mit Spitze Nr. 24 und
  • Sticknadel mit Spitze Nr. 26
  • Sticknadel ohne Spitze Nr. 26
  • Vierfachstickgarn Nr. 16, 20 und 25, je 1 Strängchen
  • Waschpulver

Bild_3_#1_2
Sie selbst sollten folgende Dinge zur Hand haben:

  • Fotoapparat
  • Farbiges Nähgarn
  • Bleistift HB
  • Spitzer
  • Bügeleisen
  • Stickrahmen mit einem Durchmesser von ca. 12,5 cm
  • Kleine, spitze Stickschere
  • Nahttrenner
  • Lupe optional

Die Kosten für diesen Kurs betragen 70,00 €.
In diesem Betrag sind enthalten:

  • das Anleitungsheft (wahlweise für Rechts- oder Linkshänder)
  • die oben genannten Materialien
  • die Versandkosten
  • meine Zeit für Ihre Betreuung sowie
  • 19 % Mehrwertsteuer

Sie können per PayPal bezahlen.

Der Kurs hat ein Zeitlimit. Sie sollten dieses erste kleine Projekt spätestens 8 Wochen nach Erhalt der Sendung abgeschlossen haben (die meisten Stickerinnen können ein solch kleines Projekt innerhalb einer Woche fertigstellen). Wenn Sie das Projekt früher fertig haben, können Sie weitere Herzen mit anderen, im Anleitungsheft gezeigten Mustern, besticken und fortfahren, mir Fragen zu stellen. Nach acht Wochen endet meine Betreuung.

Wenn Sie Interesse haben, senden Sie mir bitte eine E-Mail.

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen