Engelsnachlese (1)

Nie zuvor habe ich Engelsfiguren in der Technik der Schwälmer Weißstickerei gearbeitet. Ich musste meine Erfahrungen sammeln und lernte, dass schon wenige Stiche entscheidend dazu beitragen können, das Gesamtbild zu verbessern.

Hier sind einige Beispiele:

Das Muster von Engel 1 wurde mit einem Ärmel innerhalb der Mantelfläche entworfen. Ich wollte beide Flächen mit dem gleichen Muster füllen und gab mir große Mühe, das Muster fortlaufend zu sticken. Nach der Fertigstellung bemerkte ich, dass der Ärmel nur schwer als eigene Fläche wahrzunehmen war. Ich hätte das Muster des Ärmels ein kleines Stückchen versetzt zum Muster des Mantels sticken müssen. Aber dazu war es jetzt zu spät – die Fäden waren gezogen.

Um den Ärmel etwas mehr herauszuheben, umgab ich ihn nachträglich mit einer Reihe von Kettenstichen. (Über ein Füllmuster gestickte Kettenstiche sind nur sehr schwer gleichmäßig zu platzieren.)

Der breitere Rand ist nicht optimal, aber die beste Lösung, um Abhilfe zu schaffen.

Das Kleid von Engel 7 mit seinen ausgestreckten Armen bekam ein durchgehendes Streifenmuster, das den Engel etwas brettartig aussehen ließ. Gleich war mir klar, dass ein Gürtel Verbesserung bringen würde. Aber wie sollte der gestaltet werden? Nur als Gürtelband? Oder als Bindegürtel mit einer kleinen Schleife vor dem Bauch?

Letztendlich entschied ich mich für einen geschlungenen Gürtel mit Herzchen an den Enden. Dazu stickte ich zuerst die kleinen Herzchen und dann drapierte ich die Fäden für den Gürtel.

Durch diese wenigen zusätzlichen Maßnahmen sieht die Engelsstickerei insgesamt gelungen aus.

Die Konturenzeichnung des Kopfes für Engel 8 war sehr schlicht. Ein Gesicht war nicht vorgegeben.

Ich stichelte nach meinen anfänglichen Vorstellungen und war enttäuscht von dem Ergebnis.

Sodann übertrug ich die Form auf Papier und versuchte dort, durch angedeutete Bleistiftlinien eine gelungenere Gestaltung zu finden.

Die bessere Form für die Frisur stickte ich aus. Dann wurden die Augen etwas tiefer angeordnet und mit kurzen Augenbrauen versehen. Das mit Mund und Nase komplettierte Gesicht gefiel mir schon viel besser. Nachdem durch die Wäsche die Hilfslinien verschwunden waren, fand ich den Kopf zu der Engelsgestalt passend.

Wie zu sehen ist, sind es manchmal nur wenige Kunstgriffe, die entscheidend dazu beitragen können, das Gesamtbild einer Figur aufzuwerten. Scheuen Sie sich also nicht, ein wenig zu experimentieren.

2 Kommentare
  1. Your angels are very cute, especially angel no. 7. I love his hair and his belt.

    • The hairstyle is an important thing to get the angels well done. So I made one more blog post giving an overview over many different possibilities creating hairs.There will be shown also curly hairs not seen so far.

Schreibe einen Kommentar

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen