Ein Schwälmer Konturenmuster in zwei Ausführungen (3)

Im Anschluss an die Tulpe findet sich auf der Längsachse eine zwiebelähnliche Kontur (hier etwas vergrößert dargestellt):
Bild_20
Bei dem ovalen Läufer wurden die Linien der inneren Form unbeachtet gelassen, um mehr Raum für das Flächenfüllmuster zu gewinnen. Alle anderen Linien wurden mit Knötchenstichen gestickt.
Dicht innerhalb der inneren Knötchenlinie wurden Kettenstiche gestickt und die Innenfläche mit dem einfachen Durchbruchmuster „Waffelstich“ (Grundlagen der Schwälmer Weißstickerei, Seiten 37 und 38) verziert.

Verwendet wurde Vierfachstickgarn in folgenden Stärken: Nr. 20 für die Knötchenstiche und Nr. 30 für die Kettenstiche und das Flächenfüllmuster.
Bild_21
Bei dem rechteckigen Läufer wurden alle Linien der Kontur mit Knötchenstichen bestickt Dicht innerhalb der inneren Knötchenlinie wurden Kettenstiche gestickt und die Innenfläche mit dem lichten Muster „Französischer Stich – halb“ (Mustertücher `Lichte Muster´, Seiten 32 und 33) verziert.

Verwendet wurde Vierfachstickgarn in folgenden Stärken: Nr. 16 für die Knötchenstiche und Nr. 25 für die Kettenstiche und das Flächenfüllmuster.
Bild_22
Auf der Längsachse nach innen weitergehend findet sich ein Herz mit folgender Konturenzeichnung (hier etwas vergrößert dargestellt):
Bild_23
Wieder könnte man die innere Linie entfernen, um mehr Raum für das Flächenfüllmuster zu schaffen, wie unten dargestellt.
Bild_24
Auch könnte man zwischen die innere und die danebenliegende Herzlinie ein Ziermuster sticken – „Schlängchen“ (umschlungener Hexenstich), eine in der Mitte verlaufende Reihe von Kettenstichen oder das Füllen der Fläche mit Plattstichen bieten sich – neben vielen anderen Möglichkeiten – besonders an.

In meinen beiden Beispielen wurde davon kein Gebrauch gemacht. Diese Flächen wurden freigelassen. Die vorgegebenen Bögen wurden in beiden Beispielen als Schnürlochbögen gestickt.
Bild_25
Das Herz des ovalen Läufers bekam das Limetflächenfüllmuster „Marburger Grundstich“ (Grundlagen der Schwälmer Weißstickerei, Seiten 39 und 40).

Verwendet wurde Vierfachstickgarn in folgenden Stärken: Nr. 20 für die Knötchenstiche, Nr. 25 für die Schlingstiche und das Flächenfüllmuster und Nr. 30 für die Kettenstiche.
Bild_26
Das Herz des rechteckigen Läufers wurde mit dem lichten Flächenfüllmuster Nr. 84 (Lichte Muster `Stopfstiche´, Seite 45) verziert.

Verwendet wurde Vierfachstickgarn in folgenden Stärken: Nr. 16 für die Knötchenstiche, Nr. 20 für die Schlingstiche und das Stopfmuster, Nr. 25 für die Kettenstiche und Nr. 30 für den Grundstich.

Fortsetzung folgt!

Den Anfangsteil dieser Serie finden Sie hier.
Den vorhergehenden Teil dieser Serie finden Sie hier.

2 Kommentare
  1. This is stunning. I’ve never seen white work before. Thanks so much for explaining how the various pieces are worked.

    • Hello,
      yes, whitework is beautiful, especially Schwalm whitework because of its huge variation possibilities. To learn it, is easier than one thinks.
      And it brings soo much fun.

Schreibe einen Kommentar

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen