Schwälmer Konturenmuster (8) – Anordnungsmöglichkeiten (3)

Manchmal ist es aus Gründen eines harmonischen Designs notwendig, symmetrische Formen nicht gerade oder diagonal zum Fadenlauf zu platzieren.

Eine perfekte Stickerin kann einen Ausgleich schaffen, indem sie ein passendes Flächenfüllmuster kreiert, wie auf dem Foto unten zu sehen ist.
Bild_1_SK_8
Die Form läuft nicht diagonal (rot) oder gerade (blau), zum Fadenlauf, sondern irgendwo dazwischen (grün) . Dennoch wurde ein Muster gefunden, das die Mittelachse betont und sich so harmonisch der Form anpasst.
Bild_2_SK_8
Oder man kann ein neutraleres Flächenfüllmuster verwenden, bei dem der Fadenlauf von untergeordneter Bedeutung ist, wie Waffelstiche
Bild_3_SK_8
Bild_4_SK_8
oder Mückenstiche, Rosenstiche oder Marbuger Grundstiche (unteres Foto).
Bild_5_SK_8
Besser ist es aber immer, symmetrische Figuren von vorn herein gerade oder diagonal zum Fadenlauf zu platzieren und für alle anderen Plätze asymmetirische Figuren oder Kreise zu wählen.

Teil 1 der Serie
Teil 2 der Serie

2 Kommentare
  1. Merci beaucoup pour vos conseils, votre overview blog est fantastic, tellement facile à utiliser.

Schreibe einen Kommentar

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen