Adventskalender 2018 – Tag 23

Und nun auf zum großen Finale:
Musizierende Engel – sechzehn an der Zahl – dekorieren diese fabelhafte Mitteldecke. Die gegenüberliegenden Engel sind jeweils ein Paar. Das heißt, da sind acht verschiedene Musikinstrumente und acht verschiedene Frisuren, aber sechzehn unterschiedliche Kleider. Dieses erlesene und ausgefallene Kranzmuster wurde von Christa Waldmann entworfen. Das Prachtstück wurde auch von ihr gestickt.

Die Decke hat einen Durchmesser von ca, 70 cm. Verwendet wurde 14/17-fädiges handgewebtes Leinen.

Goldfarbene Metallfäden für die Flügel, die Sterne und den Rand bringen einen Hauch von Farbe in das edle Projekt. Der Rand wurde mit Schnürlochbögen gearbeitet und anschließend ausgeschnitten. Die Wolken wurden mit dem Limetmuster Rosenstiche (Grundlagen der Schwälmer Weißstickerei und Lektion #2) gefüllt.

Die unterschiedlichen Verzierungen der Musikinstrumente und die verschiedenen Rocksäume sind besonders zu beachten.

Das erste Kleid wurde mit Waffelstichen bestickt, die Ärmel mit einfachen Wickelstichstangen.

Das zweite Kleid wurde mit treppenartigen Wickelstichen gefüllt. In die Ärmel wurden Kästchenstiche gearbeitet.

Das dritte Kleid wurde mit dem Limetmuster Rosenstiche bestickt, aber hier wurden die einzelnen Teile der Rosenstiche nicht im geraden Fadenlauf, sondern diagonal dazu gestickt. Die Ärmel wurden mit einfachen Wickelstichstangen gefüllt.

Das vierte Kleid – einschließlich der Ärmel – erhielt ein Muster aus Kreuzstichen.

Das fünfte Kleid wurde mit einer Kombination von einfachen Wickelstichen und Rosenstichen (ähnlich Muster 469 oder 480, jedoch wurden die einzelnen Quadrate in dem Wickelstich-Gitter mit je einem Rosenstich gefüllt. Die Ärmel wurden mit Grundstich verkehrt bestickt.

Das sechste Kleid wurde ebenfalls mit treppenartig verlaufenden Wickelstichen bestickt. Die Ärmel wurden mit einfachen Wickelstichstangen dekoriert.

Das siebte Kleid wurde mit Mückenstichen und einfachen Wickelstichstangen bestickt.

Das achte Kleid wurde mit einfachen Wickelstichstangen – horizontal und vertikal verlaufend – verziert.

Das neunte Kleid wurde mit Kreuzstichen bestickt.

Das zehnte Kleid wurde mit einer Kombination aus Wickelstichen und Teilen der Limetrose geschmückt. Die Ärmel wurden mit Mückenstichen ausgearbeitet.

Das elfte Kleid erhielt eine Füllung aus Kästchenstichen und einfachen Wickelstichstangen.

Das zwölfte Kleid wurde mit Rosenstichen in geraden, versetzten Reihen bestickt. Die Ärmel wurden mit Kästchenstichen verziert.

Das dreizehnte Kleid wurde mit einer Kombination aus Wickelstichen und Kreuzstichen gefüllt.

Das vierzehnte Kleid wurde mit Rosenstichen, die Ärmel mit Kästchenstichen, bestickt.

Das fünfzehnte Kleid wurde ebenfalls mit einfachen Wickelstichstangen dekoriert. Interessant ist hier die Verzierung des Saumes mit Schlängchen (Schlängchen & Co).

Das sechzehnte Kleid wurde mit abwechsenlnden Reihen von einfachen Wickelstichen und Kreuzstichen gefüllt.

Haben Sie es genossen, einmal mit der ganzen Band um den Kranz zu marschieren?

Dieses einmalige Kranzmuster – nach meinen Vorstellungen speziell für mich entworfen – ist auch in der Sammlung Adventskalender 2018 enthalten.

Auch zur Sammlung gehörig sind zwei weitere Figuren mit anderen Instrumenten, die meine Grafikerin zusätzlich entworfen hat. Diese Engel kann man nicht nur zur Gestaltung eines Kranzmusters verwenden. Sie sind auch einzeln eine Zierde. Eine Idee ist, sie im Stil des historischen Baumbehanges zu verwenden.

Vielleicht ist ja der Adventskalender 2018 d a s Last-Minute-Geschenk für Sie!

2 Kommentare
  1. Hallo Frau Happel,

    Ein absolut gelungenes Himmelsorchester. Wunderschön, beim anschauen sehe ich die Engel von Wolke zu Wolke hüpfen. Eine Frage habe ich noch zu dieser Decke. Wie wurde sie nach Fertigstellung gewaschen? Kochen geht ja wohl nicht wegen der Goldfäden.

    LIebe Grüße und ein frohes Fest
    Sylvia Sellmaier

    • Kochen kann man das gute Stück nicht, da haben Sie recht. Das alte handgewebte Leinen wurde diesmal schon vor der Stickerei gewaschen, da es viele Flecken hatte.

Schreibe einen Kommentar

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen