Schwälmer Stickereien – zu Hause in aller Welt

Zum Jahresausklang möchte ich Ihnen ein paar Arbeiten meiner Blog-Leser vorstellen. Die Bilder
dazu haben mich im Laufe des Jahres erreicht.

Yasuko Kobayashi aus Japan hat nach meinen Publikationen Mustertücher Lichte Muster und Motiv „Alter Kranz“ ihre wunderschöne Decke mit dem historischen Kranzmotiv fertiggestellt. (Übrigens: Das Kranzmotiv kann man sich auch von Frau Mengel aufdrucken lassen 05651-40684.)
1_rueck_2016
0_rueck_2016
Sie hat auch ein Wandbild nach einer Vorlage aus einem meiner Kronenbücher perfekt (mit Verlaufsgarn aus reiner Seide) gestickt.
2_rueck_2016
Monika Müller hat ein Happel-Herz gefertigt und gekonnt in Szene gesetzt. Frau Müller hat die Beschreibung für Linkshänder genutzt und konnte damit allein auf sich gestellt dieses prächtige Ergebnis erzielen.
3_rueck_2016
Sie hat auch traditionelle Schwälmer Weißstickerei in moderne Rahmen gespannt und damit außergewöhnliche Schmuckstücke geschaffen. Die Mustervorlagen aus 24 kleine Konturenmuster sind, wie man hier eindrucksvoll sieht, nicht nur für Ostereier, sondern auch für viele andere hübsche kleine Projekte hervorragend geeignet.
4_rueck_2016
Auch Estelle Benedetti aus Frankreich hat ein Happel-Herz gestickt und es Sie arbeitete ganz auf sich allein gestellt nur an Hand meiner Instruktionen aus Lektion 1.
5_rueck_2016
Estelle hat die Stickerei mit Glas umgeben, um sie als Untersetzer zu verwenden. Sie schrieb: Ich folgte Ihren Erklärungen und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Schwälmer Weißstickerei ist eine sehr angenehm zu arbeitende Technik.
6_rueck_2016
Bettina Limburger hatte die Idee, altes Holz mit altem Leinen zusammenzubringen. In Bayern fand sie über mehrere Jahrzehnte verwittertes Lärchen-Brettholz mit Herzausschnitt. Handgewebtes Leinen bekam sie in Hessen. Das Leinen wurde herzförmig mit Abwandlungen von mir gezeigter Muster bestickt. Die Ausschnitte der historischen Bretter wurden damit hinterlegt. Nun schmückt ein Duett aus überlieferten Materialien, gekonnt durch eigene Handarbeit veredelt, ihre Räume.
7_rueck_2016
Sie griff auch die Idee meiner Schieferherzen auf und gestaltete sie etwas um. „Schiefes Herz auf Schieferherz“ ist ihre eigenwillige Kreation.
8_rueck_2016
Andrea Brinkmann benötigte in kurzer Zeit ein Ringkissen. Sie kam auf die nette und geniale Idee, zwei Herzen versetzt zu arbeiten und mit hübschen Mustern zu verzieren.
9_rueck_2016
Sieht das nicht toll aus?
10_rueck_2016
Gertrude Vorwerk sandte mir das ausdrucksstarke Bild ihres perfekt gestickten Deckchens. Man kann es als Pendant zu meinem Flechtkranzdeckchen begreifen. Die Arbeit ist unter Anleitung von Elisabeth Baumgart aus Oberstenfeld entstanden, die auch Kurse erteilt.
11_rueck_2016
Ursula F. Roeser aus Ouro Preto in Brasilien stickt Happel-Herzen als Prototyp, die demnächst in einem Anfängerkurs nachgearbeitet werden. Als Grundstoff wurde der in Brasilien gebräuchliche Hanf-“Leinen“, „Cânhamo“ , verwendet. Sie ist Mitglied und Gründerin des Frauenvereins ASA (Associação das Senhoras Artesãs de Ouro Preto. Herrliche Hohlsäume entstehen nach überlieferten Vorlagen, gearbeitet von Vania Heloisa de Carvalho, ebenfalls Mitglied im Verein.
12_rueck_2016
Cathy Snider aus den USA schickte mir ein Bild ihres fertigen Tulpenkranzes, den sie ganz auf sich allein gestellt nur an Hand meiner Instruktionen aus Lektion 2 gestickt hat. In 2015 besuchte sie einen Kurs hier in Eschwege, um die Grundbegriffe der Schwälmer Weißstickerei zu erlernen. Nun unterrichtet Sie die ersten Schritte für Anfänger in dieser Technik anhand meines Lektion 1 Heftes.
13_rueck_2016
Yoko Miyamoto aus Japan stickte fleißig für die Hochzeit ihrer Tochter. Sie möchte ihre Freude mit allen teilen, deshalb sandte sie mir das Bild. Es zeigt die noch nicht ganz vollendete, aber fast fertige Stickerei. Sehr hübsch!
14_rueck_2016
Und ein weiteres Bild erreichte mich soeben: Lee Chaeyoun aus Süd Korea arbeitete ein „Cozy“. Sie nutzte dazu meine Blogbeschreibung und mein Nadelspitzen-Heft. Da sie den Text nur sehr eingeschränkt versteht, arbeitet sie hauptsächlich nach den Bildern. Mit dem erreichten Ergebnis kann sie absolut zufrieden sein!
15_rueck_2016
Carol Stacey, Kursleiterin aus Australien, bereitete einen schönen Beutel vor, den sie als Projekt mit ihren Schülern arbeiten will. Sie nutzte dazu – mit meiner Einwilligung – die Beschreibung zu Flächenfüllmuster 446.
16_rueck_2016
Die 10 Damen der Stickgruppe von Yasuko Kobayashi stellten ihre Ergebnisse vor kurzem in Yokohama/Japan aus. Mit dabei waren auch Motive, die aus meinen Kronenbüchern übernommen und mit feinen Seidengarnen perfekt ausgeführt wurden.

Zum Schluss zeige ich noch die Arbeiten von Heloise de Oliveira Pastore aus Campinas/Brasilien.
Auf meine Bitte hin wollte sie ein zartes Taschentuch mit eine Kranzmotiv aus meinem Adventskalender besticken. Nun hat sie hat gleich zwei verschiedene Projekte gefertigt und dabei das Kranzmotiv unterschiedlich interpretiert.
18_rueck_2016
Für beide Teile verwendete sie Leinenbatist, für das Taschentuch allerdings noch etwas feineres Gewebe als für das Deckchen.
19_rueck_2016
Auf das Deckchen setzte sie in die dem Kranz gegenüberliegende Ecke ein Einzelmotiv. Das sieht sehr gediegen aus.
20_rueck_2016
Für das feine Taschentuch wählte sie eine kleinere Motiv-Vorlage als für das Deckchen. Und sie arbeitete in die winzigen Flächen ein kleines Füllmuster ein.
21_rueck_2016
Ein überaus gelungene Interpretation!
22_rueck_2016
Danke, Heloise!

Wie man sieht, haben sich meine Leserinnen durch meine Beiträge und Publikationen inspirieren lassen. Sie haben meine Vorschläge aufgegriffen und kreativ umgesetzt! Ich freue ich auf weitere Zusendungen in den nächsten Monaten. Vielleicht wird ja dann auch Ihre Stickerei auf meinem Blog zu sehen sein.
Herzlichen Dank an alle, die bereit waren, die Bilder ihrer Projekte für diesen Beitrag zu Verfügung zu stellen!

Ich wünsche allen bewegliche Finger, leistungsstarke Augen, ganz viel Zeit für die schönsten Stickmomente und ein

Glückliches Neues Jahr!

5 Kommentare
  1. Viele Kuesse aus Japan !
    Es ist eine große Ehre, hier in Deinem Blog uns kennenzulernen.
    Zum Ende dieses Jahres freue mich auch sehr an der weltweiten Beziehung
    von der aktiven Weiss-stickerei!

    Herzlichst von Yasuko

  2. Guten Tag Frau Happel,
    von Herzen ein gutes gesundes neues Jahr für Sie und Ihre Lieben.
    Ich freue mich, dass Sie so gut Rückmeldungen bekommen haben.
    Das bestätigt, dass Sie Ihren Blog mit Anregungen und Tipps
    super machen!!!
    Vielleicht bekommt der Eine oder Andere doch noch Interesse
    an der Stickerei.
    Lieben Gruß Heike Götz

    • Danke, liebe Frau Götz, auch Ihnen alles Gute für das gerade begonnenen Jahr. Mögen Ihre Z´Licht Abende – die Handarbeitsrunden unter Ihrer professionellen Begleitung – immer begeisterte Anhänger finden. Auch Ihre „De lütje Stuv“ ist so heimelig, dass wissbegierige Handarbeitsfreundinnen sicher sehr gern Ihre Kurse besuchen werden.
      Viel Glück!
      Luzine Happel

  3. So schöne Modelle.

    Gruß
    Anja

Schreibe einen Kommentar

Contact

Luzine Happel
Am Schindeleich 43
37269 Eschwege
Deutschland
Telefon: 05651-32233
Website: www.luzine-happel.de
E-Mail: leuchtbergverlag@aol.com

Spende

Spende

Sprache:

Luzine Happel - Logo

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen